Mit der 28. SSW neigen sich der 7. Schwangerschaftsmonat und das zweite Drittel Ihrer Schwangerschaft dem Ende zu. Zunehmend wird die Schwangerschaft durch das Gewicht und die Größe Ihres Kindes anstrengend für Sie. Sie merken deutlich einen Unterschied zu den letzten Schwangerschaftswochen. Sie bereiten sich nun auch gefühlsmäßig auf die Geburt vor. Sie verspüren sicherlich Vorfreude auf Ihr Kind und sind andererseits auch wahrscheinlich erleichtert, dass die Schwangerschaft bald vorbei ist. Ihre Gedanken kreisen viel um die bevorstehende Geburt und Ihre Mutterrolle. Ihr Baby nimmt auch in der Schwangerschaftswoche 28 deutlich an Gewicht zu und das Gehirn sowie Immunsystem bilden sich weiter aus. Die Lunge ist in der 28. SSW fast vollständig entwickelt.

28. SSW: Lungenfunktion fast vollständig entwickelt

Von Scheitel bis Ferse misst Ihr Baby etwa 37 cm und bringt bereits 1100 Gramm auf die Waage. Die Entwicklung der inneren Organe ist in der 28. SSW fast vollständig abgeschlossen und nun wird es zunehmend darum gehen, Größe und Gewicht zuzunehmen. Hauptaugenmerk der 28. SSW liegt in der Weiterentwicklung des Gehirns. In der letzten Schwangerschaftswoche haben sich Furchen im Gehirn entwickelt, es geht nun um die Ausprägung. Das Gehirn Ihres Kindes ist bereits sehr aktiv und Ihr Frauenarzt kann durch verschiedene Messungen auch die Gehirnströme messen. Das Immunsystem Ihres Kindes funktioniert ab dieser Schwangerschaftswoche nun eigenständig. Es nimmt Antikörper aus Ihrem Blut über die Plazenta auf. Auch das Bronchialsystem verzweigt sich in der 28. SSW zunehmend und das Blutgefäßsystem in der Lunge entwickelt sich weiter. Nun wird auch das Surfactant produziert. Diese Substanz sorgt dafür, dass die Lungenbläschen beim Atmen nicht zusammenkleben und schützt die Bronchien vor Schmutz. Oft hat Ihr Baby Schluckauf, denn es atmet nun ausgiebig Fruchtwasser und trainiert so seine Atmung. Für Sie ist der Schluckauf spürbar. Auch in der 28. SSW ist noch ausreichend Platz um sich in Mamas Bauch zu bewegen. Daher ist Ihr Baby sehr aktiv und teilt gerne Tritte aus. Manchmal können diese sogar mit Schmerzen für Sie verbunden sein. Deutlich können Sie an der Bauchdecke die Bewegungen Ihres Kindes wahrnehmen. Bereits seit einiger Zeit öffnet Ihr Baby seine Augen. Es sieht zwar noch alles etwas verschwommen, kann aber deutlich zwischen Hell und Dunkel sowie verschiedenen Farben und Formen unterscheiden. Die Entwicklung seiner Augen wird erst abgeschlossen sein, wenn Ihr Kind seinen zweiten Geburtstag feiert. Erst wenn Ihr Kind in die Schule kommt, kann sein Sehsinn, mit dem eines Erwachsenen verglichen werden. Gesichtszüge kann ein Baby nur aus sehr kurzer Distanz richtig sehen. Das Erkennen von Farben wird sich in den ersten zwei Monaten nach der Geburt ausprägen.

28. Schwangerschaftswoche: Der Geburtsvorbereitungskurs beginnt

Mit der 28. SSW machen sich verschiedene Schwangerschaftsbeschwerden mehr als in den letzten Wochen bemerkbar. Die Hormone, die in der Schwangerschaft freigesetzt werden, lockern die Gelenke und es kann zu vermehrten Beckenschmerzen führen. Weiterhin können Sie eine deutliche Gewichtszunahme und einen erweiterten Bauchumfang feststellen. Etwa fünf Kilogramm nehmen Sie noch bis zur Geburt zu. Auch die Gebärmutter ändert in der 28. SSW seine Form. Der obere Teil der Gebärmutter wird schmal, so hat Ihr Baby nun weniger Platz. Dafür wird der untere Teil größer. Diese Veränderung hilft Ihrem Baby dabei sich in die richtige Position für die Geburt zu drehen, bevorzugt mit dem Kopf nach unten. Doch meistens dreht sich das Kind erst in der 36. SSW in die korrekte Position oder sogar erst während der Geburt. Wenn das nicht passiert, helfen nicht nur Arzt, sondern auch die Hebamme dabei, dass sich das Kind korrekt dreht. Mit der 28. SSW starten nun auch die meisten Geburtsvorbereitungskurse. Diese teilen sich auf die kommenden sechs bis acht Woche und beinhalten etwa 14 Stunden. Bei dem Kurs werden wichtige Fragen zur Geburt und die Zeit danach beantwortet. Die Kosten für Sie übernimmt Ihre Krankenkasse. Vorteilhaft ist es auch, wenn Ihr Partner mit zu dem Kurs kommt. Denn auch Väter machen sich Sorgen und können hier ihre Fragen stellen. Vor allem fragen sich Väter, wie sie Ihre Partnerin bei der Geburt unterstützen können. Bei den Kursen werden sie darüber informiert, was bei der Geburt passiert, welche verschiedenen Geburtsmethoden es gibt und wie sie ihrer Partnerin helfen können. Informieren Sie sich da ruhig bei Ihren Veranstalter, ob Ihr Partner mitkommen kann oder ob bestimmte Kurse angeboten werden. Die Kosten muss allerdings Ihr Partner für sich selbst tragen. Die Krankenkasse übernimmt nur Ihre Kursgebühren.

Was Sie in der SSW 28+0 tun können

Mit der SSW 28+0 wird es Zeit sich um einige Dinge zu kümmern. So sollten die werdenden Eltern sich nun um die Vorbereitung des Kinderzimmers kümmern und die Erstausstattung fürs Baby besorgen. Machen Sie sich am besten eine übersichtliche Liste, mit den Dingen, die Sie benötigen. Erfahrungswerte bekommen Sie von anderen Eltern und können auch gezielt Ihren Verwandten und allen, die Ihnen etwas schenken wollen, sagen was Sie brauchen. So vermeiden Sie es, doppelt und dreifach Sachen zu bekommen, die Sie eventuell schon selbst haben. Ihr Baby wird sehr schnell wachsen nach der Geburt und sehr schnell immer wieder die nächste Konfektionsgröße erlangen. Planen Sie das ein und besorgen Sie sich gleich Babykleidung in zwei Größen. Mit den Entscheidungen, die Sie nun fällen ist eine Wichtige zudem auch, ob Sie Ihr Kind stillen werden oder nicht. Schon davor haben Sie sich sicherlich Gedanken darüber gemacht. Bereiten Sie sich jetzt schon darauf vor und informieren Sie sich über die verschiedenen Techniken, die es dabei gibt. Sollten Sie sich nicht für das Stillen entscheiden, dann machen Sie sich selbst kein schlechtes Gewissen. Ob Sie sich für das Stillen entscheiden oder nicht, ist allein Ihre Entscheidung. Natürlich ist das Stillen mit der Muttermilch eine gesunde Form und kann die Mutter-Kind-Bindung stärken. Aber auch durch eine Flaschenernährung wird Ihr Kind wachsen und bekommt alle Nährstoffe, die es braucht. Babymilch-Produkte enthalten alles, was Ihr Baby braucht. Sie können die Zeit in der SSW 28+0 dafür nutzen Kliniken und Geburtshäuser zu besichtigen. Es gibt sogar Informationsabende, bei denen Eltern ausreichend Informationen über die Klinik bekommen und sich einen persönlichen Eindruck machen können. Sie können bei diesen Informationsveranstaltungen entscheiden, ob die Klinik oder das Geburtshaus zu Ihnen passt. Im Zweifelsfall ist noch ausreichend Zeit eine andere Klinik auszusuchen.

28. SSW: Ist die Hebamme bei der Geburt anwesend?

Einige schwangere Frauen haben schon Ihre Hebamme gefunden. Sofern diese nicht schon geklärt hat, dass sie bei der Geburt dabei sein wird, können Sie sich jetzt die Zeit dafür nehmen das mit dem Krankenhaus abzustimmen. Klären Sie auch mit der Hebamme ab, ob diese nach Ihrer Entbindung Zeit für Sie hat. Eine Rücksprache mit der Krankenkasse sollte hier auch erfolgen. Sofern Sie gesetzlich versichert sind, übernimmt Ihre Krankenkasse zwei häusliche Besuche in den ersten zehn Tagen nach der Geburt. Weitere 16 Hebammenbesuche werden danach noch bis zu acht Wochen übernommen. Sofern Sie Probleme bei der Stillung oder Ernährung Ihres Babys haben sollten, übernimmt die Krankenkasse die Kosten für weitere acht Besuche oder telefonische Beratungen mit Ihrer Hebamme. Ihr Frauenarzt kann Ihnen im gegebenenfalls, sogar ein Rezept für eine verlängerte Betreuung durch Ihre Hebamme erstellen.

28. SSW: So berechnen Sie welcher Monat

In der 28. SSW haben Sie schon einen großen Teil Ihrer Schwangerschaft hinter sich. Insgesamt ist eine Frau 40 Wochen schwanger. Mediziner sprechen hier auch von 10 Monaten und notieren die Schwangerschaft akribisch in Tagen. In diesem Zusammenhang wird in der 28. SSW von der SSW 27+1 bis 27+7 gesprochen. Das bedeutet, Sie sind 27 Wochen und eine bestimmte Anzahl an Tagen bereits schwanger. Um auszurechen welcher Monat die 28. SSW ist, nehmen Sie einfach die Schwangerschaftswochen und teilen diese durch 4 Wochen, somit erhalten Sie in der 28. SSW genau 7 Monate. Sie sind also genau 7 Monate schwanger und starten in der kommenden Woche in den nächsten Schwangerschaftsmonat.

 

Foto: Kzenon/bigstockphoto.com

Like
Like Love Haha Wow Sad Angry

Auch interessant:

Share This